Gina Caduff

Wie oder wo kannst du Kraft und Energie tanken?

Meine Energie kann ich am besten in meinem eigenen Garten tanken, in dem gerade alles zu blühen beginnt und die wohltuenden Düfte ein Balsam für die Seele sind. Sie machen mich glücklich und stärken mein Wohlbefinden.


Wie findest du am besten zur Ruhe?

Ich bin ein naturliebender Mensch und verbringe daher ganz viel Zeit draussen in den Wäldern wo ich am besten zur Ruhe komme und herunterfahren kann.


Dein schönstes Ereignis im letzten Jahr?

Letzten Sommer bin ich mit meiner Familie von Trimmis nach Masein umgezogen und gleich zu Beginn sind wir ganz vielen netten Menschen begegnet, was uns das Einleben erleichtert hat.


Der Höhepunkt/Glücksmoment eines Tages?

Wenn ich am Abend mit meinem Mann und unseren drei Kindern am Tisch sitze, wir zusammen essen, gemeinsam lachen, und über alles reden können, ist das für mich das grösste Glück, ein Geschenk das unbezahlbar ist.


Was bewegt/beschäftigt dich am meisten?

Meine Gedanken kreisen, je länger, je mehr, um unsere Zukunft. Wir entwickeln uns in so einer Eile, die nicht mehr gesund zu sein scheint. Wir haben immer weniger Zeit, leben immer schneller, da die Wirtschaft immer weiter wächst.


Hast du ein Lebensziel?

Einmal in das Heilige Land zu reisen und die Orte zu besuchen, wo Jesus einmal gelebt hat, das möchte ich noch erleben.


Dein liebstes Zitat?

Mein liebster Zitat lautet: Das Leben birgt viele Geheimnisse. Eines davon ist; die Kunst um zu lieben und die Liebe empfangen zu können.


Weshalb engagierst du dich für die Kirche Thusis?

Es liegt mir sehr am Herzen, in meiner eigenen Pfarrei tätig und so ein Teil der Arbeiter im Gottes Weinberg zu sein. Zudem sind Schüler in Thusis sehr wissbegierig, weshalb es mir noch mehr Freude bereitet sie zu unterrichten.


Woran erkennt man dich?

Ich bin für «fast» jeden Spass zu haben. Habe immer ein Lächeln im Gesicht, auch wenn es mir einmal nicht so gut geht. Bin ein sehr positiver Mensch, mit ganz viel Empathie und Resilienz.


Was wünschst du dir für die Zukunft?

Die Zukunft ist ungewiss, dennoch wünsche ich mir die Einheit in unserem Glauben, die Liebe und Akzeptanz unter allen Nationen, genauso wie Jesus es uns gelehrt hat.


Was wünscht du der Katholischen Kirche?

Ich wünsche ihr, dass sie sich nicht unterkriegen lässt, an ihrer Tradition festhält. Ich komme nicht aus dem Mittelalter und möchte auch nicht, dass wir uns zurückentwickeln, aber zu sehr vom Kurs abweihen, sollten wir auf keinen Fall.


Eigene Anliegen/Gedanken/Ideen …

Ich würde mir mehr Ministranten in Thusis wünschen und dafür werde ich mich einsetzen. Die Kinder sollen miteinbezogen werden in den Gottesdienst.